Quartiernah

Im Quartier daheim.

Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner

Wir sind für Sie da!

Nostalgie-Cafe

Begegnung im Quartier

Aktuelles

Wiesliacher oekas erstrahlt in einem neuen Gesicht

Nach knapp 1 1/2 Jahren Bauzeit konnte am 28. September 2019 der Erweiterungsbau im Wiesliacher oekas offiziell eröffnet werden. Über 200 geladene Gäste kamen ins festlich geschmückte Wiesliacher, um den Anlass gebührend zu feiern.

1975 entschlossen sich die katholische und evangelische Kirchgemeinde aus Witikon dazu, etwas Gutes und Nachhaltiges für Senioren im Quartier Witikon auf die Beine zu stellen. Sie gründeteten die oekumenische Altersstiftung (Abkürzung: oekas). 1991 wurde das Alterswohnheim Wiesliacher oekas - damals noch für rüstige Senioren - eröffnet. Grund genug, dass auch Vertreter beider Kirchgemeinden, Pfarrerin Renate Bosshard und Pastoralassistentin Manuela Andolina, gemeinsam mit Geschäftsführerin Kerstin Sältzer die Gäste am Anlass herzlich begrüssten.

Bis heute hat sich vieles im Wiesliacher getan und weiterentwickelt. Im Zeitraum 1994 bis 2001 sind insgesamt 25 Betten entstanden. Im Jahre 2013 hat der damalige Stiftungsrat um Präsident Hans-Peter Burkhard das Projekt Vision 2020 lanciert. Dieses richtete seine Strategie auf die sich stetig verändernden Bedürfnisse der Bewohner und Angehörigen aus. Geboren war die Idee für den Erweiterungsbau.

Für den Nebensatz bei der Amts-Übergabe im Jahr 2016 von Alt-SR-Präsident Hans-Peter Burkhard gegenüber dem jetzigen SR-Präsidenten Stefan Aschwanden: "...das Bauthema ist abgesehen von der Finanzierung verhältnismässig einfach zu lösen, auch wenn die Herausforderungen hoch sind..." holte Stefan Aschwanden dann doch einige schmunzelnde Gesichter ab. So war gerade dieses einfach zu lösende Bauprojekt mit den doch hohen Herausforderungen das, was BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und Stiftungsrat intensiv und alltagsfüllend die letzten Jahre beschäftigt hat. So galt der Dank vor allem allen BewohnerInnen, MiterarbeiterInnen und Nachbarn, welche den Um- und Erweiterungsbau auf verschiedenste Art und Weise unterstützt haben.

Das Bauprojekt hat ein Finanzvolumen von CHF 4.5 Mio. umfasst und wurde in einem TU-Verfahren von der allreal umgesetzt. Heute verfügt das Wiesliacher oekas über 47 Zimmer, davon 3 Appartements und 1 Ehepaar-Zimmer. Daneben gibt es 2 grosse neue Aufenthaltsbereiche, mehrere Aussensitzplätze, einen weglaufgeschützten Garten, eine Dachterrasse, einen Wellnessbereich sowie für das Personal neue Arbeitsbereiche, Sitzungszimmer, Garderoben und Duschen/WC's.

All diese Räumlichkeiten zu besichtigen, haben dann die Gäste ausreichend Zeit gehabt. Aber natürlich erst nachdem Stefan Aschwanden den Erweiterungsbau offiziell durch das Durchtrennen der roten Schleife freigegeben hat. Es gab viel Anerkennung für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts und das motivierte Engagement der MitarbeiterInnen im Wiesliacher oekas. Letztendlich gingen die Gäste mit einem Lächeln nach Hause und auch das Personal des Wiesliacher oekas war stolz auf "sein Projekt".

(Bilder: Elisabeth Brühlmann, Heidi Mäder, Kerstin Sältzer)

  • + Zoom

Änderungen in der Pflegefinanzierung zum 01.01.2020

Seit dem Jahr 2011 ist die Finanzierung der Pflegeleistungen neu geordnet. Die Finanzierung der...

» zum Artikel

Wiesliacher oekas erstrahlt in einem neuen Gesicht

Nach knapp 1 1/2 Jahren Bauzeit konnte am 28. September 2019 der Erweiterungsbau im Wiesliacher...

» zum Artikel

Veranstaltungskalender

» zum Artikel