Quartiernah

Im Quartier daheim.

Anmeldung

Wir freuen uns auf Sie!

Ansprechpartner

Wir sind für Sie da!

Nostalgie-Cafe

Begegnung im Quartier

Ausbildung

Ein lebenslanger Prozess

Lernen verstehen wir im Wiesliacher als lebenslangen Prozess, der den Menschen in seiner Persönlichkeitsentwicklung fördert und unterstützt. Im Zentrum der Ausbildung steht die berufliche Kompetenz.
Die praktische Ausbildung soll zur Entwicklung der Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz beitragen. In Zusammenarbeit mit der jeweiligen Schule und anderen beteiligten Ausbildungsstellen (ÜK, LTT) wird die Ausbildung zielgerichtet geplant und durchgeführt.
Um eine qualitativ hochstehende Ausbildung zu gewährleisten, ist es uns wichtig, dass Lernen im Alltag an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlicher Form stattfinden kann.

Zur Klärung von Fragen und zur Erarbeitung von Antworten bekommen die Lernenden Unterstützungen von den Berufsbildnerinnen. Die begleitete Auseinandersetzung mit Erfahrungen und Fehlern ermöglicht den Lernenden, sich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln.

Zum Lernen gehört, dass Handlungen begründet, beurteilt, hinterfragt und angepasst werden. Dies führt zu einer zunehmenden Übernahme von Verantwortung und soll die eigene Berufsrolle stärken.


Als anerkannter Lehrbetrieb bieten wir Ausbildungsplätze für die folgenden Berufe an:

Dipl. Pflegefachfrau/Pflegefachmann HF
Die Ausbildung dauert zwei (bei Abschluss zum Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ) oder drei Jahre und findet je zur Hälfte an einem Bildungszentrum und in der Praxis statt. Die Absolventinnen/Absolventen erhalten den eidgenössisch anerkannten und geschützten Titel dipl. Pflegefachfrau HF/dipl. Pflegefachmann HF.
Lehrbeginn: Frühling/Herbst

Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ     
Die Ausbildung zur Fachfrau/Fachmann Gesundheit EFZ dauert drei Jahre und schliesst mit einem eidgenössischen Fähigkeitsausweis ab. Auszubildende sollten bei Lehrbeginn fünfzehn Jahre alt sein und mindestens die Sekundarstufe B mit einem Notendurchschnitt von 5.0 in Deutsch und Mathematik absolviert haben. Für Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe A gilt für diese beiden Fächer ein Notendurchschnitt von 4.5. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung den Multicheck (Eignungsanalyse "Gesundheit und Soziales") und wenn vorhanden Stellwerktest.
Lehrbeginn: einmal jährlich - Sommer

Koch/Köchin EFZ
Die Ausbildung zur Koch/Köchin dauert drei Jahre und schliesst mit einem eidgenössischen Fähigkeitsausweis ab. Auszubildende sollten bei Lehrbeginn fünfzehn Jahre alt sein und mindestens die Sekundarstufe B mit einem Notendurchschnitt von 5.0 in Deutsch und Mathematik absolviert haben. Für Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe A gilt für diese beiden Fächer ein Notendurchschnitt von 4.5. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung den Multicheck.
Lehrbeginn: einmal jährlich - Sommer

Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft EFZ
Die Ausbildung zur Fachfrau/Fachmann Hauswirtschaft dauert drei Jahre und schliesst mit einem eidgenössischen Fähigkeitsausweis ab. Auszubildende sollten bei Lehrbeginn fünfzehn Jahre alt sein und mindestens die Sekundarstufe B mit einem Notendurchschnitt von 5.0 in Deutsch und Mathematik absolviert haben. Für Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe A gilt für diese beiden Fächer ein Notendurchschnitt von 4.5. Gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse.
Lehrbeginn: einmal Jährlich - Sommer

Die offenen Lehrstellen sind auf der Plattform Lena aktuell

Die Ausbildung hat im Wiesliacher oekas einen besonderen Stellenwert. Wir stellen unseren Lernenenden eine professionelle Unterstützung an die Seite. Dem Thema Ausbildung widmet sich vollumfänglich Frau Keti Widmer. Gerne können Sie mit Ihren Anliegen und Fragen auf sie zugehen: 043 443 08 26, ausbildung@wiesliacher.ch
  • + Zoom

Erweiterungsbau

Im aktuell laufenden Bauprojekt im Wiesliacher oekas geht es nicht darum, mehr Betten sondern mehr...

» zum Artikel

Veranstaltungskalender

» zum Artikel

Aufrichtefest am 02. November 2018

Unter grossem Interesse und positiven Anklang fand das Aufrichtefest im...

» zum Artikel